Feeds:
Beiträge
Kommentare

+ + +

Wer Gefallen an Krieg und Zerstörung findet,

der sollte mit der Zerstörung

beim Inventar in seiner eigenen Wohnung

beginnen,

um seine Position zu untermauern

und ihr Glaubwürdigkeit zu verleihen.

+ + +

yu-war

+ + +

+ + +

+ + +


pimuc-star


[.]

nikogda-bolshe

Hass und Hetze gegen andere Menschen
wegen deren Herkunft, Religion, Weltanschauung …
führen geradewegs zu …
Sündenbockprojektionen, Sippenhaftung und …

pimuc-star


angry-mirror

Wenn man sich die Leserkommentare auf so manchen Webseiten anschaut, — ob nun Blogs oder z.B. Nachrichtenseiten –, kann man den Eindruck haben, dass es darin vielfach um Selbstvergewisserung geht, aber auch um eine Bestätigung dessen, was in dem Beitrag geschrieben steht, der kommentiert wird. Dem Sinn und Zweck eines Kommentars werden solche Wortmeldungen kaum gerecht, da ihnen der „Charakter der Erklärung beziehungsweise Ergänzung“ fehlt. Sie sind mehr Spiegelbild denn Kommentar.

Ein Kommentar wie der in dem hier ganz unten abgebildeten großen Screenshot auf einer Website …
alle-kommentare-angeschaut
… auf der alle Kommentare „vor der Freischaltung angeschaut“ werden, ist denn eher die Ausnahme:

Hallo Pax Europa BPE,

mal ehrlich, diesen Preis an einen rechtsreaktionären Psychopathen zu verleihen, der, wie Donald Trump, kein Schamgefühl kennt und dessen Weltbild obendrein ziemlich viel Ähnlichkeit mit dem von erzkonservativen Muslimen hat, ist doch Realsatire, oder?

Geht der Preis dann demnächst an den Groß-Scheich von al-Azhar, an den König von Saudi-Arabien, oder posthum an Ayatollah Chomeini?

ih_sh-bpe-comment

Allerdings steht dieser Kommentar auch als Einleitungstext in einem Reblog des besagten Beitrags auf einer anderen Website

ih_sh-reblog_screenshot30bg

Wir wollen dies nicht weiter kommentieren.

Ob die Auszeichnung, um die es bei der Preisverleihung ging, inzwischen einer der in der Frage erwähnten Personen — dem Groß-Scheich von al-Azhar, dem König von Saudi-Arabien, oder posthum Ayatollah Chomeini — ebenfalls verliehen worden ist, konnten wir nicht klären.

pimuc-star


Situationskomik

Selbstverliebt

Selbstverliebt

Ende Oktober 2016 geht eine Nachricht durch die Medien, die eine Situationskomik offenbart:

Persona non grata

Persona non grata

Teneriffa erklärt Bachmann zur Persona-non-grata

Damit ist Bachmann auf Teneriffa wohl in einer entfernt ähnlichen Situation wie etliche jener Menschen, gegen die sein Verein zusammen mit einigen anderen Leuten Stimmung macht.

Mit dem Unterschied, dass jene z.B. vor Krieg, Zerstörung oder bitterer Armut flüchten, also vor einer wirklich lebensbedrohlichen Situation — Bachmann hingegen vor …

Ja vor was eigentlich?

Vielleicht vor sich selbst.

Lieber Bachmann,

Die Wahrheit mag da draußen sein,
aber die Lügen sind in deinem Kopf.

(Terry Pratchett)

+ + +

_____
Weblinks zu Pressemeldungen:
La Opinion.es
Zeit.de
Welt.de
Spiegel.de
Süddeutsche.de
Tagesspiegel.de
NZZ.ch
Profil in der Wikipedia.de

Ergänzend dazu unsere Beiträge Unverschämtheit und Jubeltag

schreihalse-lugenpresse

pimuc-star


Am 25. Oktober 2016 veröffentlichte derStandard.at ein Interview mit dem Deutsch-Ägypter Hamed Abdel-Samad, der für seine teils kritische Haltung gegenüber dem Islam bekannt ist. In der letzten Antwort dieses Interviews sagt Abdel-Samad ein paar Sätze, die bei so manch einem, der sich selbst für einen Islamkritiker hält, möglicherweise gar nicht gut ankommen.

Hamed Abdel-Samad -- Interview derStandard.at vom 25.10.2016

Hamed Abdel-Samad — Interview derStandard.at vom 25.10.2016

Es gibt Kritikpunkte, die auch von den Rechten zu Recht kritisiert werden.
Der Unterschied ist die Art, wie man das macht.
Der Ausgang meiner Islamkritik ist der Humanismus und die Freiheit.
Ich pauschalisiere nicht gegen alle Muslime, sondern thematisiere die Theologie der Gewalt im Koran
. […]

Das — also den Unterschied, den Abdel-Samad hervorhebt — unterschreiben wir gern. Damit liegt Abdel-Samad auf einer Linie mit CHARB.
pimuc-star


islamismus-radikalisierung-frankreich-wz

„… Verletzungen, aus denen sie gedemütigt hervorgehen.“

Islam scheint eine Kultur zu sein, die mehr als manch andere auf Demütigung setzt, auf Herabsetzung und Unterwerfung, darauf, dass Menschen die Möglichkeit zur Eigenständigkeit, zur Individualität vorenthalten wird.

Einschüchterung, massive Angstmache von Kindheit an spielt dabei (in der islamischen Erziehung) eine herausragende Rolle und setzt die Toleranzschwelle für das Ertragen von Rückschlägen, Schicksalsschlägen und sonstiger selischer Verletzungen stark herab.

Wenn dann noch ein Paradiesversprechen (in einem „heiligen“ Buch; 9:111) draufgesetzt wird … dann gute Nacht.

Eckhardt Kiwitt, Freising

... Verletzungen, aus denen sie gedemütigt hervorgehen.

… Verletzungen, aus denen sie gedemütigt hervorgehen.

+ + +

Bliebe zu ergänzen, dass das islamische Inshallah (So Gott will) auf die Demütigungen nochmal eins draufsetzt, weil es eine Machtlosigkeit und eine Aussichtslosigkeit des individuellen Gestaltungswillens beschwört, was in Fatalismus oder in teilweiser Resignation enden kann, die sich vor der völligen Selbstaufgabe manchmal ein Ventil sucht.

_____

Quelle:
ZON, 17.10.2016: Frankreichs oberste Radikalen-Retterin

pimuc-star


An Silvester 2015 / 2016 kam es auf der Kölner Domplatte
zu sehr unschönen Szenen,
über die in den Medien ausführlich berichtet wurde.

Demonstration „Syrer gegen Sexismus“ auf dem Bahnhofsvorplatz Köln, im Nachgang zu den Ereignissen der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof. Bild: Wikipedia

Demonstration „Syrer gegen Sexismus“ auf dem Bahnhofsvorplatz Köln, im Nachgang zu den Ereignissen der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof. Bild: Wikipedia

+ + +

Für Silvester 2016 / 2017 hätten wir eine Idee,
wen man zu der Party einladen könnte …

+ + +

Donald Trump während einer Busfahrt in den USA:
„Grab them by the pussy. You can do anything“.

+ + +

Ladies And Gentlemen,
The Presi…
Ooops !

+ + +

Disqualifiziert.

Disqualifiziert ...

Disqualifiziert …

+ + +

Danksagung:
Wir bedanken uns bei kewil aus dem Württembergischen Albstadt und bei Ironman aus Köln für die Inspiration.
pimuc-star