Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Sprache’ Category

Das Loch im See

Wohin es auch fließen mag …


_____

Bildnachweis:
Tim-Hill (iStockphoto.com)

Read Full Post »

Rindvieh

Manche Hörner abzustoßen kann schwierig sein …


_____

Bildnachweis:
greenwoodfoto (iStockphoto.com)

Read Full Post »

Solange man öffentlich
die Meinung vertreten darf,
dass man seine Meinung
nicht mehr sagen darf,
— solange man also den freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat diffamieren darf ohne dass einem daraus negative Konsequenzen erwachsen —
kann’s um das Recht auf
freie Meinungsäußerung
gar so schlecht nicht
bestellt sein.


Meinungsfreiheit — Über echte und gefühlte Grenzen des Sagbaren
Gespräch über Political Correctness in Medien und Politik


pimuc-icon-27


Read Full Post »

Um es vorauszuschicken:

Wir sind keine Freunde der sogenannten „AfD“, und auch nicht des aus unserer Sicht politisch völlig unbedarften, ja inkompetenten Gründers dieser politischen Partei, der wir wegen ihrer gegen die Europäische Währung EURO (€) gerichteten Politik von Anbeginn ablehnend gegenüberstanden. Wegen ihrer Euro-kritischen Haltung war es für uns von Anbeginn absehbar, in welche Richtung sich diese Partei binnen kurzer Zeit entwickeln und dass sie zu einem Sammelbecken für „Rechtspopulisten“ (Rechtsreaktionäre und Nationalisten) werden würde. Eine solche Partei ist für uns nicht wählbar.

Im Oktober 2019 kam es in Deutschland mehrfach zu Aktionen von Leuten, die sich für politisch „links“ halten, bei denen u.a. dem Gründer der sog. „AfD“ — der sich mittlerweile aus der Politik zurückgezogen hat und jetzt wieder als VWL-Professor an der Universität in Hamburg lehrt — Vorlesungen verhindert wurden.

Ähnlich erging es dem ehemaligen Innenminister der Bundesrepublik Deutschland, Thomas de Maizière, als „linke Aktivisten beim Göttinger Literaturherbst eine Lesung“ verhinderten.

Wer so agiert, ist u.E. kein Antifaschist und steht politisch nicht „links“, sondern ist ein Andersfaschist und Rechtsreaktionär, der seine Meinungen womöglich zur Staatsweltanschauung (Analogon zu „Staatsreligion“) erhoben sehen will.

Deutschland hat, wie wohl jeder freiheitliche demokratische Rechtsstaat, keine Staatsweltanschauung. Dies werden auch so manche derjenigen wenigstens akzeptieren müssen, die meinen, eine solche erzwingen oder durchsetzen zu dürfen — und dabei selbstverständlich ihre eigene Weltanschauung als einziges Gebrauchsmuster betrachten.
Dass einige, die sich selbst für politisch „links“ halten, einem rechtsreaktionären Despotismus weltanschaulich mehr als nur sehr nahe stehen, ist andererseits nicht neu, es begleitet uns seit Jahrzehnten und reicht nach meiner Erinnerung zurück bis in die späten 1960er / frühen 1970er Jahre.
_____
Quelle:
Leserkommentar zu Demokratie in Gefahr, FAZ vom 25.10.2019

Die „Aktivisten“, die „beim Göttinger Literaturherbst eine Lesung des früheren Bundesinnenministers Thomas de Maizière“ verhinderten, und auch jene, die andere Veranstaltungen ihnen nicht genehmer Personen verhindern, jene, die andere als ihre eigenen Meinungen und Weltanschauungen nicht ertragen können, nicht dulden (tolerieren) mögen, sind m.E. keine „linken Aktivisten“, sondern Sympathisanten und Akteure eines rechtsreaktionären Despotismus (dem allenfalls immer noch und aus Gewohnheit das Etikett „links“ angeheftet wird).
_____
Quelle:
Leserkommentar zu Steinmeier verurteilt „Gesprächsverhinderung“, FAZ vom 25.10.2019

+ + +

Zum Thema auch: Rassismus von Links und Rechts

+ + +

Den Button zur „Andersfaschistischen Aktion“ gibt es von uns

  • als PDF (4-farbig cmyk, beliebig skalierbare Vektorgrafik) HIER
  • als JPEG (3-farbig rgb mit einer Auflösung von 300 dpi) HIER
  • als PNG (3-farbig rgb mit einer Auflösung von 72 dpi) HIER

zum Download.

Das Original des Antifa-Logos finden Sie in der Wikipedia.
Es ist urheberrechtlich nicht geschützt und wegen zu geringer Schöpfungshöhe nicht schützbar.

pimuc-icon-27


Read Full Post »